Markus Braun

Ich arbeite als freischaffender Toningenieur in verschiedenen Studios in Deutschland, und realisiere im Moment hauptsächlich Produktionen mit akustisch gespielter Musik im weitesten Sinne. Außerdem arbeite ich selbst als Bassist wie ihr an der linken Spalte dieser Seite sehen könnt. Das hilft nicht nur zum verstehen der Musik, die ich aufnehme, sondern es hilft auch der Kommunikation wenn immer so eine dicke Scheibe dazwischen ist. 
Geboren 1981 in Wipperfürth wurde mein Interesse für die Tontechnik früh geweckt, da mein älterer Bruder in jungen Jahren eine Firma für Veranstaltungstechnik betreiben hat, in der ich öfters helfen durfte. Dadurch wurden mir gewisse Grundbegriffe der Tontechnik schon in jugendlichen Alter geläufig. Als ich mit 14 anfing Bass zu spielen wurde mir die Verbindung von Musik und Tontechnik schlagartig bewusst, als ich begriff, dass ein Powermixer mit Box auch ein Bassverstärker sein kann. Von da an ging es zweigleisig weiter. 
2003 begann ich, nach einem kurzen Ausflug ins Musikstudium an der Folkwang-Hochschule Essen, am heutigen Institut für Musik und Medien den Studiengang „Ton und Bild“ zu belegen den ich 2011 abgeschlossen habe. Ich habe einige Praktika absolviert u.a. beim Tonart-Studio (Christian Heck), Brauner Microphones und der Lawo AG. Daneben habe ich zahlreiche CD-Produktionen realisiert, von denen eine Auswahl in der Rubrik Referenzen präsentiert wird. 

Unter anderem hatte ich die Chance mit Leuten wie Sidsel Endresen, Ellio Sharp, Stefano Scanibbio, Sebastian Gramms, Matthias Bergmann, Hanno Busch, Ignaz Dinne, Lars Duppler, und vielen Anderen zu arbeiten.